Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden
 

Überschwemmungsgebiet Gewässer Berne

  • Definition von Überschwemmungsgebieten
    In unserer Gemeinde definierte Überschwemmungsgebiete sind Areale, die bei einem Hochwasserereignis, das statistisch einmal in hundert Jahren auftritt (HQ100), betroffen sein können. Diese Gebiete sind besonders schützenswert, da hier signifikante Schäden entstehen können.

  • Zielsetzung der Ausweisung
    Die Ausweisung dieser Gebiete zielt darauf ab, den natürlichen Hochwasserrückhalteraum zu bewahren und das Bewusstsein für potenzielle Hochwasserrisiken zu stärken, um so präventiv Schäden zu vermeiden.

  • Rechtliche Grundlagen
    Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Festlegung von Überschwemmungsgebieten finden sich in §76 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) in Verbindung mit §115 des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG), sowie in §78 und §78a WHG in Verbindung mit §116 NWG.

  • Verfahrensablauf
    Der Ablauf beginnt mit der Bestimmung der HQ100-Linie durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Nach der Abstimmung mit den unteren Wasserbehörden (UWB) erfolgt eine vorläufige Sicherung. Die endgültige Festsetzung des Überschwemmungsgebiets obliegt den UWB.
     

Beispielbild Präsentation

Präsentation als PDF Herunterladen 

→ Datei: 2024-05-08_ NLWKN Öffentlichkeitstermin_Berne

 


 Zusammenfassung der Präsentation
 

  • Hochwasserereignisse: Das Weihnachtshochwasser 2023 erreichte am Pegel Hude ein HQ5 und am Pegel Huntlosen ein HQ25. Die vorläufige Sicherung der Berne ist ein erster Schritt zur Hochwasserschutzvorsorge.

  • Computermodellierung: Das Computermodell basiert auf einem aktuellen Digitalen Geländemodell mit 1x1m Auflösung, luftgestützter Laserscanner-Vermessung und vor Ort Vermessungen zur Erstellung des Berechnungsgitters.

  • Modellüberprüfung & Ergebnisse: Die Überprüfung des Modells umfasst die Plausibilität von Ausuferungen und die Erfassung aller Durchlässe. Die Ergebnisse werden als Film und Karte präsentiert.

Quelle: Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen, © 2023

Kartenmaterial als PDF herunterladen

 → Datei: 20240124 vorl. Sicherung Karte

 

Karte über die vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebiets der Kimmer Bäke und der Berne in den Landkreisen Oldenburg und Wesermarsch.

  • Aufstellung: Das Dokument wurde in Verden am 18.12.2023 aufgestellt.

  • Überschwemmungsgebiet: Es geht um die vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebiets der Kimmer Bäke und der Berne.

  • Verfahrensgrenze: Die Karte zeigt die vorläufig gesicherten Gebiete und die Verfahrensgrenze.

  • Legende und Maßstab: Die Legende erklärt die Symbole auf der Karte, und der Maßstab ist 1:40.000.

Ministerialblatt Bekanntmachung vorläufige Sicherung

Bekanntmachung als PDF herunterladen 
→ Datei: 20240124 vorl. Sicherung Bekanntmachung
 


Zusammenfassung der Bekanntmachung:

 

  • Vorläufige Sicherung: Die vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebietes der Kimmer Bäke und der Berne in den Landkreisen Oldenburg und Wesermarsch wurde bekannt gegeben.

  • Überschwemmungsgebiet: Das Gebiet wird von einem hundertjährlichen Hochwasser betroffen und ist in Arbeitskarten dargestellt.

  • Einsichtnahme: Die Arbeitskarten können bei den zuständigen Behörden in Wildeshausen und Brake eingesehen werden.

     

Weiter Informationen können Sie auch aus dem Umweltkartenserver Niedersachsen entnehmen.
→ Link zum Umweltkartenserver

 

Bitte nutzen Sie die bereitgestellten Informationen und Dokumente, um sich über die für unsere Gemeinde geltenden Bestimmungen zu informieren. Bei Fragen oder dem Bedarf an weiterer Unterstützung stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.